Die 2. Mannschaft des FV Eppertshausen musste am drittletzten Spieltag nach Kleestadt. Obwohl die Mannschaft am Vortag geschlossen den 30. Geburtstag von Julian Gotta bis in die frühen Morgenstunden feierte, machte das Team einen aufgeweckten Eindruck. Leider zeigte der Schiedsrichter eine katastrophale Leistung und man hatte das Gefühl, dass er den Eppertshäusern mit seinen fragwürdigen Entscheidungen schaden möchte. In der 2. Minute pfiff er einen unberechtigten Elfmeter gegen Eppertshausen. Aber der kurzfristig eingesprungene Torwart Steven Schmidt ließ sich nicht so einfach überwinden und zwang den Gegner zum Verschießen. Auf der anderen Seite zeigte sich der FVE sehr effektiv. In der 9. Minute schlug Daniel Hardt einen Freistoß auf den 2. Pfosten, Dominik Vetter köpfte in den Strafraum und Till Körner setzte sich gut durch und erzielte die 1:0 Führung. In der 25. Minuten erhöhte Steffen Schubert mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 2:0. Sein Schuss rauschte an der gegnerischen Mauer vorbei, so dass der Kleestädter Torwart chancenlos war. In der 27. Minute konnte Kleestadt nach einem Abwehrfehler der Eppertshäuser Hintermannschaft verkürzen. Aber mit dem Pausenpfiff erhöhte Jan Enders aus der Distanz mit einem Gewaltschuss auf 3:1. Nach dem Seitenwechsel erhöhte wiederum Steffen Schubert in der 50. Minute über die rechte Seite sogar auf 4:1. Nur zehn Minuten später überschlugen sich die Ereignisse. Erst wurde Till Körner per Notbremse des Kleestädter Torwarts von den Beinen geholt, was zwangläufig die rote Karte bedeutete. Aber auch die Eppertshäuser schwächten sich. Daniel Hardt wurde nämlich mit gelb-rot vom Platz gestellt. Mit zehn gegen zehn versuchte Kleestadt noch mal alles. In der 72. Minute verkürzte der Gegner per Elfmeter auf 4:2, wobei diese Entscheidung ein Witz war und zum ganzen Verhalten des Schiedsrichters passte, aber fünf Minuten vor Spielende konnte Heiko Schuol auf 5:2 erhöhen. Da war es auch nicht mehr tragisch, dass Kleestadt in der letzten Minute noch aus abseitsverdächtiger Position den 5:3 Endstand erzielen konnte. Mit 47 Punkten steht der FVE nun auf Rang 5 der Kreisliga C Dieburg.

Im Einsatz waren: Steven Schmidt, Michael Euler, Max Spamer, Julian Gotta (60./Jan Becker), Daniel Hardt, Aron Yebio (46./Marcel Zimmermann), Dominik Vetter, Jan Enders, Heiko Schuol, Steffen Schubert und Till Körner.

Vorschau: Germania Ober-Roden III – FV Eppertshausen II; Sonntag, 19.05.2019; 13:15 Uhr

Teile diesen Beitrag: