Mit hohen Erwartungen war der FVE zum SV Heubach angereist, doch schon von Beginn an merkte Trainer Dennis Stork, dass seine Mannschaft Schwierigkeiten hatte. Der FVE kam nicht ins Spiel. Die Gastgeber hingegen setzten sich in den Zweikämpfen durch und zeigten Siegeswillen. Durch einen folgenschweren Stellungsfehler nach einem Standard geriet der FVE in der 25. Minute mit 1:0 in Rückstand. Die Hausherren wollten mehr und der FVE kämpfte mit allen Mitteln um das 2:0 zu verhindern. In der 40. Minute sah Danny Euler nach einem Foulspiel die gelbe Karte und gerade einmal zwei Minuten später ließ er sich zur nächsten Aktion hinreissen und der Schiedsrichter zog die Gelb-Rote Karte. So ging es in Unterzahl und mit einem Rückstand in die Halbzeitpause. Trainer Dennis Stork trieb seine Männer in der Halbzeitansprache an und forderte mehr Einsatz, doch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Die Heubacher spielten nach vorne und der FVE verteidigte. In der 62. Minute wurden die Hausherren für ihre Mühe belohnt und erzielten das längst fällige 2:0. Zwar wurde im Spielaufbau zum Tor ein klares Foul durch den Heubacher Stürmer gesehen, doch der Schiedsrichter hatte es wohl übersehen und so musste der FVE den bitteren 2:0 Rückstand einstecken. Nach dem Treffer verwalteten die Hausherren ihre Führung und der FVE hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen. Sichtlich enttäuscht gingen die Spieler und Betreuer vom Platz. Doch auch so eine Niederlage muss weggesteckt werden und man blickt positiv auf das kommende Nachholspiel am Mittwoch und das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SG Klingen am kommenden Sonntag. Der FVE rutscht nun mit 27 Punkten auf Rang 4 der Kreisliga A Dieburg.

Vorschau:
FV Eppertshausen – SpVgg Groß-Umstadt; Mittwoch, 14.11.2018; 19:00 Uhr
FV Eppertshausen – SG Klingen; Sonntag, 18.11.2018; 14:45 Uhr

Teile diesen Beitrag: