SV Viktoria Kleestadt – FV Eppertshausen 3:2 (0:1)
TSV Altheim – FV Eppertshausen 4:1 (1:1)

Das Spiel am vergangenen Donnerstag in Kleestadt schien schon entschieden. Doch in der Schlussphase musste sich der FVE geschlagen geben. Der FVE spielte gut auf und hatte das Spiel, sowie den Gegner im Griff. In der 30. Minute ging der FVE durch ein Eigentor der Gastgeber mit 0:1 in Führung. Nach dem Seitenwechsel ging es weiter Richtung Kleestädter Tor, doch etwas unglücklich gelang den Kleestädtern dann in der 72. Minute der 1:1 Ausgleichtreffer. Nur fünf Minuten später brachte Paul Schüler den FVE erneut in Führung. Dann passierte es. In der 85. Minute spielte der FVE nach Gelb/Roter Karte in Unterzahl und die Kleestädter nutzen die Hektik in der Eppertshäuser Hintermannschaft. Erst glichen sie in der 90. Minute zum 2:2 aus und in der 91. Minute erspielten sie sich den 3:2 Siegtreffer. Etwas undiszipliniert und total unnütz gab der FVE dieses Spiel aus der Hand.

Am darauffolgenden Sonntag ging es dann für den FVE zum TSV Altheim. Durch viele Ausfälle geschwächt, musste Trainer Marco Saul ein Team auf den Platz schicken, welches in dieser Form noch nicht aufgelaufen war. Das machte sich auf dem Platz bemerkbar. Zur Halbzeit konnte der FVE zwar noch das 1:1 halten doch in Halbzeit zwei kam der TSV in Fahrt und setzte noch 3 Tore oben drauf zum 4:1 Endstand. Trainer Marco Saul, nach den Spielen: „Man merkt, dass wir am Ende der Saison sind. Die Luft ist raus und durch die vielen Ausfälle, mussten wir auf fast allen Positionen umstellen. Wir müssen nun verstärkt an unserer Disziplin und weiter an der Chancenverwertung arbeiten, damit wir diese Saison vernünftig abschließen und in die kommende Saison positiv starten können“. Mit 44 Punkten steht der FVE nun auf Rang 5 der Kreisliga A Dieburg.

Vorschau: FV Eppertshausen – TSV 08 Richen; Sonntag, 26.05.2019; 15:00 Uhr

Teile diesen Beitrag: