Bereits am Samstagabend spielte die A-Jugend zum Auftakt gegen eine Auswahl von Flüchtlingen aus dem Umkreis. Gegen die überforderten Gäste spielte das Ergebnis eine untergeordnete Rolle. Unter der Projektförderung der Egidius-Braun-Stiftung war es das Ziel, die Flüchtlinge zu integrieren und gleichzeitig unseren A-Junioren einen schönen Abschied aus der Jugend zu bieten. Beim anschließenden „Bunten Abend“ feierten alle zusammen, einige auch ein wenig wehmütig. Am Sonntag Morgen eröffneten unsere Jüngsten die Turnierreihe. Zehn Mannschaften suchten hier ihren Sieger. In den Vorrundenspielen fielen viele schöne Tore und die G-Jugend konnten die vielen angereisten Eltern begeistern. Ins Finale schaffte es Rot-Weiß Darmstadt, die sich nach einem spannenden Halbfinalspiel 4:3 gegen die DJK Dieburg durchsetzen konnte. Der Endspielgegner war die TS Ober-Roden, die ihr Halbfinale gegen TSV Heusenstamm 2:0 für sich entscheiden konnte. In einem unterhaltsamen Endspiel siegte dann die TS 2:0 und konnte über den Turniersieg jubeln. Die Mannschaften des FVE spielten im Platzierungsspiel um den siebten Platz gegeneinander. Hier behielt der FVE2 nach Siebenmeterschießen mit 2:1 die Oberhand gegen die jüngere Mannschaft. Am Nachmittag war die E-Jugend an der Reihe. In zwei Fünfer-Gruppen wurden auch hier die Halbfinalisten gesucht. In der Gruppe A marschierte der FC Bayern Alzenau ohne Gegentor ins Halbfinale. Der FVE1 mit drei Siegen aus vier Spielen  konnte folgen. In der Gruppe B war es spannender. Bis zum Abpfiff des letzten Spiels war hier alles möglich. Am Ende setzten sich  die Mannschaften der JSG Rossdorf/Issigheim und die Spvgg. 03 Neu-Isenburg durch. Der FC Bayern Alzenau und die JSG Rossdorf/Issigheim gewannen die Halbfinals jeweils mit 2:0 und standen sich im Finale gegenüber. In einem Finale auf hohem E-Jugend Niveau setzte sich Alzenau verdient durch. Nachdem sie einige hochkarätige Chancen vergeben hatten wäre der JSG fast noch der Ausgleich gelungen. Erst der letzte Angriff entschied das spannende Spiel. Der jüngere Jahrgang des FVE konnte bei dem Turnier gut mithalten und erreichte mit einem 3:2 Sieg gegen den BSC 1899 Offenbach den siebten Platz. Die E1-Jugend gewann das Spiel um Platz drei mit 3:2 nach Siebenmeterschießen, nachdem es nach der regulären Spielzeit 0:0 gestanden hatte. Am Pfingstmontag standen die Kinder der F-Jugend auf dem Platz. Auch hier stellte der FVE zwei Mannschaften. Von den zehn Mannschaften hatte hier der Ludwigshafener Sport Club die weiteste Anreise. In der Gruppe A konnten sich die Mannschaften der TGS Jügesheim und des SV Münster durchsetzen. In Gruppe B schafften das Concordia Gernsheim und der SV Weiterstadt. Mit über 50 Toren in 20 Spielen sahen die zahlreichen Zuschauer sehr interessante und abwechslungsreiche Spiele. Während die TGS Jügesheim durch einen 3:0 Sieg sicher ins Endspiel einziehen konnte, brauchte Concordia Gernsheim das Glück im Siebenmeterschiessen gegen den SV Münster. Den Turniersieg feierten schließlich die Kinder der TGS Jügesheim durch einen 2:0 Erfolg. Der jüngere Jahrgang des FVE sicherte sich den sechsten Platz. Nach einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage in der Vorrunde, unterlag man im Platzierungsspiel der Spvgg. 03 Neu-Isenburg. Die F1 startete zunächst mit einem Sieg in das Turnier. Leider folgten dann drei Niederlagen. Am Ende langte es zu Platz sieben, nach vier toll herausgespielten Toren gegen den Ludwigshafener Sport Club. Die Turnierreihe wurde mit dem D-Jugend Turnier beendet. Hier suchten acht Mannschaften den Titelträger. Auf einem D7-Feld fanden viele rasante Spiele statt. Der FC Dietzenbach und Sparta Bürgel aus der Gruppe A erreichten souverän das Halbfinale. In der Gruppe B gelang dies dem TSV Harreshausen und der SKG Roßdorf. Harreshausen setzte sich im Siebenmeterschiessen gegen Sparta Bürgel durch und wartete im Endspiel auf den FC Dietzenbach, die Roßdorf mit 2:0 das Nachsehen gaben. Im Endspiel setzte sich die junge D-Jugend des TSV Harreshausen nervenstark nach Verlängerung und Siebenmeterschiessen durch. Der Mannschaft des FVE blieb nur der letzte Platz nachdem man der Mannschaft von Kickers Hergershausen nach Siebenmeterschiessen geschlagen geben musste. Trotz des wechselhaften Wetters war das Turnier ein großer Erfolg. 38 Mannschaften spielten vier Sieger aus. Insgesamt freuten sich fast 400 Kinder über leckeren Kuchen, Brezeln und eine tolle Tombola. Der Dank gilt allen Beteiligten, die durch ihren Einsatz dazu beigetragen haben.

Teile diesen Beitrag: