Die 2. Mannschaft des FV Eppertshausen musste am Ende mit einer verdienten, aber eigentlich unnötigen Niederlage aus Langstadt die Heimreise antreten. Von der ersten Minute an konnten die Spieler dem Offensivdruck der Heimmannschaft nichts entgegen setzen. Das Team war in allen Belangen überfordert, so dass bereits nach 15 Minuten eine taktische Umstellung in der Eppertshäuser Abwehr erfolgen musste. Trotzdem hatten die Gäste großes Glück, dass es zur Halbzeit immer noch 0:0 stand. Im 2. Durchgang versuchte die Mannschaft aus Eppertshausen besser dagegen zu halten. Jedoch fiel in der 57. Minute nach einer unglücklichen Aktion das erste Tor gegen den FVE. Aaron Schuster, der den verhinderten Stammtorwart Marvin Neubert bestens vertrat, parierte die Flanke noch. Aber der Abpraller fiel direkt Jan Becker vor die Füße und der Ball trudelte ins eigene Tor. Aber der FVE gab nicht auf und Daniel Hardt konnte nach Flanke von Jan Enders in der 75. Minute den glücklichen Ausgleich köpfen. Mit diesem zwischenzeitlichen 1:1 hätten die Eppertshäuser gut leben können. Jedoch stellte sich das Team in den letzten 10 Minuten wie eine Schülermannschaft an. Mit naivem bzw. keinem Abwehrverhalten konnte die Heimmannschaft mit 2 Toren doch noch den Sieg einfahren. Pech hatte Steffen Hartel mit einem Pfostenschuss und Dominik Vetter vergab aus 10 Meter freistehend. Er nutzte den Vorteil und spielte weiter, obwohl Till Körner elfmeterreif gefoult wurde. Ab da zeigt sich mal wieder dass die Spieler vom FVE im Offensiven wie Defensiven noch nicht 100% entschlossen genug bzw. clever sind.

Vorschau: FV Eppertshausen II – SG Mosbach/Radheim II; Sontag, 18.08.2019; 13:15 Uhr

Teile diesen Beitrag: