A-Jugend verliert Spiel in 2. Halbzeit noch mit 7:11

Die A-Jugendlichen der JSG Eppertshausen/Münster lieferte sich gegen den SV Kleestadt ein gegenseitiges Torfestival. In dem intensiven Spiel ging den Jungs jedoch hinten raus die Luft aus. Am Ende stand das Team sogar mit einer zweistelligen Niederlage da. Jedoch war es keine einseitige Partie, sondern ein offener Schlagabtausch. Zur Halbzeit führte das Team sogar noch mit 5:4. Nach 3 Toren von Sezer Aydin und 2 Toren von Ilker Bulut fühlten sich die Jungs wohl zu sicher. Leider bekam die Mannschaft die schnellen und robusten Angreifer der Kleestädter nie in den Griff. Dadurch schlug der Gegner immer wieder zurück und konnte Mitte der 2. Halbzeit sogar in Führung gehen und diese bis zum Spielende auch noch deutlich ausbauen. Aufgrund des wiedermal zu dünnen Kaders, da einige Spieler ihre Prioritäten auf private Dinge legen, gab es auch keine Alternative zum Wechsel oder Systemumstellung. In diesem Zusammenhang ein herzlicher Dank an Till Körner für seinen Einsatz, der neben seinem Tischtennis-Engagement noch Zeit für Fußball aufbringen konnte. In der 2. Halbzeit konnte wiederum Sezer Aydin mit 2 Toren den Abstand verkürzen. Das letzte Tor von ihm war auch zugleich das schönste Tor des Spiel. Aus ca. 30 Meter fiel sein Schuss rechts oben in den Torwinkel. Nun geht es am Samstag, den 12.12.15 um 15 Uhr zu Hause gegen Oberzent ins letzte Spiel in diesem Jahr.

 
E1 unterliegt Alemannia Königstädten mit 0:2

Am Sonntagnachmittag verliert unsere E1 nach verschlafenem Start der SV Al. Königstädten mit 0:2. In einem spannenden und umkämpften Spiel auf Augenhöhe fehlte etwas Glück zum Anschlusstreffer. Die Gäste hatten in den ersten zehn Minuten alles fest im Griff. Sie ließen den Ball schön in den eigenen Reihen laufen und erspielten sich folgerichtig die ersten Torchancen. Unser Team kam überhaupt nicht ins Spiel, war zu weit weg vom Gegner und spielte zu viele Fehlpässe. In der vierten Spielminute konnte Königstädten bereits die Führung zum 1:0 erzielen. Diese bauten sie sieben Minuten später auf 2:0 aus. Erst dann wachte unsere Mannschaft auf und es entwickelte sich ein offenes und ausgeglichenes Spiel. Weitere Torchancen waren bis zur Halbzeit allerdings Mangelware. Nach der Halbzeitansprache kam eine veränderte Mannschaft des FVE auf das Feld zurück. Der Gegner wurde unter Druck gesetzt und dieser machte nun auch Fehler. Gleichzeitig erspielte man sich auch eine Reihe von guten Tormöglichkeiten. In der 31. Minute scheiterte Simon allein vor dem Torwart. Wenig später fehlte Paul ein Schritt vor dem Tor. Danach hielt der überragende Gästetormann noch drei weitere hochkarätige Chancen. So blieb es bis zum Schluss beim 0:2. Die Zuschauer sahen ein gutes und spannendes E-Jugend-Spiel. Mit etwas mehr Glück wäre gegen den Tabellendritten mehr drinnen gewesen.
Es spielten: Kevin Sengewald, Fabian Müller, Hiyab Embaye, Julian Gabriel, Philipp Christoph, Simon Lautenschläger, Emely Schrader, Lars Müller, Paul Spencer-Buff und Ömer Kahraman

DFB-Mobil zu Gast in der Sporthalle

Am 17.12. kommt das DFB-Mobil in die Sporthalle nach Eppertshausen. Es findet ab 17.30 Uhr ein Demotraining mit unserer E1 statt. Interessierte Trainer und Spieler mit Eltern können gerne zuschauen. Anschl. Resümee und Info-Block für/mit den Vereinstrainern.

 
Nikolaus bei der HKM zu Besuch

Die Jugendabteilung war am Wochenende für die Bewirtung der Hallenkreismeisterschaft verantwortlich. Am Sonntag kam für die G-Junioren der Nikolaus zu Besuch. Hier verteilte er mit unserer Jungendleiterin Stephanie Groh Schokonikoläuse an alle Spieler und Kinder.

Starke Kinder beim FV 1920 Eppertshausen

Am 16.01.-17.01.2016 veranstaltet der FVE seine beliebten Jugendturniere unter dem Motto „Kinder stark machen“. Ab 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr sind Familien mit Kindern und alle Interessierten herzlich dazu eingeladen, mit zu fiebern und zuzuschauen. Neben spannenden Jugendspielen, erwartet Sie ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken. Mit dieser Veranstaltung beteiligt sich der FV 1920 Eppertshausen an der bundesweiten Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Sie richtet sich an Erwachsene, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen. Ziel ist eine frühe Suchtvorbeugung. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens und die Förderung ihrer Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sollen Kinder und Jugendliche lernen, auch gegen Gruppendruck „Nein“ zu Suchtmitteln aller Art sagen zu können. Neben dem Elternhaus und der Schule können Sportvereine dabei einen wichtigen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen. Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de

Teile diesen Beitrag: