SV Groß-Bieberau – F2-Jugend   1:6

Im dritten Spiel der Herbstrunde kamn die F2 des FVE zum dritten, deutlichen Sieg. Auf dem tollen Kunstrasenplatz in Groß-Bieberau dauerte es allerdings bis zur 10. Minute, ehe Henry in unnachahmlicher Manier zum 1:0 traf. Bis dahin merkte man den Kids doch an, dass sie mit dem ungewohnten Boden, dem kürzeren Spielfeld und dem gegenüber den Vorwochen körperlich deutlich stärkeren Gegner zu kämpfen hatten. Mit dem 2:0 durch das erste Tor von Felix und dem 3:1 wieder durch Henry ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit legten Max und 2x Kevin, jeweils mit Distanzschüssen, nach. Am Ende konnte ein verdienter 6:1-Sieg gegen den SV Groß-Bieberau eingefahren werden. Ein Sonderlob geht an Philipp und Marvin, die hinten viele Bälle abliefen und unsere Offensivspiel immer wieder ankurbelten und an Johannes, Jamie und Sebastian, die unsere Gegner kaum zu nennenswerten Torchancen kommen ließen.

 
E1-Jugend siegt klar beim KSV Urberach

Im zweiten Saisonspiel unserer E1 wurde der KSV Urberach sicher mit 12:1 besiegt. Bei bestem Fußballwetter zeigte die Mannschaft eine überzeugende Leistung in Urberach. Von Beginn an wurde der Ball in den eigenen Reihen gehalten und das gesamte Spielfeld genutzt. Der erste Angriff wurde sofort zur Führung abgeschlossen, als Philipp eine lange Flanke von Simon ins Tor verlängerte. Danach fehlte die Zielstrebigkeit zum gegnerischen Tor etwas. Der KSV versuchte im Mittelfeld zu stören und der FVE ließ den Ball schön laufen. Nach einer Ecke köpfte Philipp das beruhigende 2:0. Innerhalb von drei Minuten konnten Lars und Paul auf 4:0 erhöhen. Simon glänzte heute als Vorbereiter. Durch ein klassisches Eigentor verkürzte der Gegner, der nicht einmal in der Nähe war, auf 1:4. Doch auch dies brachte das Team nicht aus dem Konzept und wiederum Philipp und Fabian stellten den 6:1 Halbzeitstand her. Das Spiel änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Gastgeber. So konnten sich Hiyab, zweimal Emely und Julian in die Torschützenliste eintragen. Auch Leon hatte im Angriff Chancen ein Tor zu erzielen, verpasste das Tor aber knapp. Die Abwehr hatte alles im Griff und schaltete sich immer wieder in die Sturmläufe ein. Die letzten zwei Tore zum 12:1 Endstand erzielte Philipp. So wurde eine tolle Mannschaftsleistung mit einem schönen Sieg belohnt.
Es spielten: Kevin Sengewald, Fabian Müller (1), Hiyab Embaye (1), Julian Gabriel (1), Paul Spencer-Buff (1), Philipp Christoph (5), Simon Lautenschläger, Emely Schrader (2), Lars Müller (1) und Leon Schubert.

 
SV Groß-Bieberau – E2-Jugend   4:4

Die E2 des FVE traf beim Heimspiel am Samstag  auf den SV Groß-Bieberau. Bereits nach wenigen Minuten geriet der FVE mit 0:1 in Rückstand. Auch einen weiteren Treffer der Gäste zum 0:2 konnte die E2 nicht verhindern. Doch dann kamen Marco Enders, Luis Burghardt, Sven Wilhelm, Mika Schroth, David Schroth, Leon Joha, Merdan Tapti und Taylor Hörhold besser ins Spiel und schafften zunächst den Anschlusstreffer und wenig später den Ausgleich zum 2:2. Obwohl der FVE eindeutig die größeren Spielanteile hatte, landeten die Gäste kurz vor der Pause dann nochmals einen Treffer zum Halbzeitstand von 2:3. Nach Wiederanpfiff dauerte es dann nur wenige Sekunden bis die Gäste auf 2:4 erhöhen konnten. Danach befand sich der FVE regelrecht in einer Schockstarre. Nichts lief mehr und es kam kein Spielfluss zustande. Mit nur einem Auswechselspieler und einer wohl recht schlafarmen Klassenfahrtswoche für die meisten der Mannschaft im Vorfeld, schwanden so langsam die Kräfte. Dennoch rappelten sich die Spieler auf und erkämpften sich weitere Chancen. Obwohl der FVE den Gästen aus Groß-Bieberau eigentlich während der gesamten Partie spielerisch überlegen war, wollte der Ausgleich einfach nicht fallen. Als letztes Mittel 1 Minute vor Schluss, wechselten die Trainer einen Abwehrspieler gegen einen zweiten Stürmer aus, der auch prompt den Ausgleich schoss. Direkt danach erfolgte der Abpfiff. Die Partie endete mit einem 4:4 Unentschieden gegen Groß-Bieberau, aber mit einem Sieg aus moralischer Sicht.

Teile diesen Beitrag: