E1 des FV Eppertshausen spielt um den Kreispokal
 
Am Donnerstag, den 05.05., 11.00 Uhr spielt die E-Jugend im Finale um den Thomas Hofmann Kreispokal. Auf dem Gelände von Hassia Dieburg treffen die beiden Region-Liga Mannschaften des FV 1920 Eppertshausen und des SV 1919 Münster aufeinander. Beide Vereine haben es sich verdient, dass dieses Endspiel einen würdigen Rahmen erhält. Daher wäre es toll, wenn man den Feiertag nutzt und seine Mannschaft lautstark anfeuert. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch und Unterstützung!
 
 
E1 schafft den dritten Sieg

Am windigen Mittwoch erringt die E1-Jugend des FVE den dritten Sieg. Mit einer überzeugenden Leistung konnte Rot-Weiß Walldorf 5:1 besiegt werden. Auch gegen Walldorf zeigte die Mannschaft, dass sie sich in der Region-Liga immer wohler fühlt. Von Anfang an stand eine Einheit auf dem Platz, die den Gegner stets im Griff hatte. Bereits in der sechsten Minute brachte Philipp seine Farben auf die Siegesstraße. Sein Schuss aus dem Getümmel landete in der linken Ecke des Gästetores. Mit der Führung im Rücken wurde selbstbewusst weitergespielt. Die Folge waren eine Reihe guter Torchancen. Eine davon konnte Simon in der 18. Minute mit einem Linksschuss ins lange Eck nutzen. Kurz vor der Halbzeit gelang dann noch das 3:0. Bei einem schnellen Gegenstoß überrannte Philipp das komplette Mittelfeld und legte mustergültig auf Louis ab, der den Ball am Torwart vorbei ins Tor schieben konnte. In der letzten Minute der ersten Halbzeit zirkelte Philipp noch einen Kunstschuss fast von der Torauslinie an die Unterkante der Latte. In der zweiten Halbzeit hatten sich die Gäste einiges vorgenommen. Mit drei Stürmern versuchten sie den Rückstand aufzuholen. Unsere Abwahr um Fabian, Paul, Hiyab und Lars hatten ihre Gegenspieler aber gut im Griff. In der Drangperiode der Gäste konnte Justin in der 31. Minute das 4:0 erzielen. Seinen Schuss ließ Philipp durch die Beine rutschen und der irritierte Torwart war überwunden. Nun war der Wille der Walldörfer gebrochen. Es gab einige weitere gute Torchancen. So scheiterte Lars mit einem Hammer aus der zweiten Reihe am Pfosten. Das 5:0 erzielte wieder Philipp der in einer unübersichtlichen Situation den Überblick behielt und durch alle Abwehrbeine ins Tor einschieben konnte. Das mögliche nächste Tor verpasste Emely einen Meter vor dem Tor. Im Gegenzug konnten die Gäste den verdienten Anschlusstreffer erzielen Das 5:1 war auch zugleich der Endstand.
Es spielten: Kevin Sengewald, Philipp Christoph (2), Simon Lautenschläger (1), Emely Schrader, Hiyab Embaye, Paul Spencer-Buff, Lars Müller, Louis Neumann (1), Justin Trautmann (1), Fabian Müller und Ömer Kahraman
 

E1 verliert in Königstädten

Am 16. Spieltag  verliert die E1-Jugend bei Alemannia Königstädten mit 0:3. Ein Doppelschlag in der zweiten Halbzeit besiegelte die Niederlage. In einer umkämpften ersten Halbzeit hatte der Gegner mehr Spielanteile, ohne wirklich gefährlich vor unserem Tor aufzutauchen. Lars und Paul hatten die Außenbahnen sehr gut im Griff und Philipp machte die Mitte zu. Emely stopfte die Löcher im Mittelfeld. So war es eine verunglückte Flanke die sich zwei Minuten vor dem Pausenpfiff in unser Tor senkte. Allerdings hatten wir im Sturm heute keinerlei Entlastung und so war es eine Frage der Zeit, wann der Treffer fällt. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild leider nicht. Ein Angriff nach dem anderen rollte aus unser Tor zu. In der 33. Minute erhöhten die Gastgeber durch einen Schuss von der Strafraumgrenze. Zwei Minuten später fiel dann bereits die Entscheidung. Ein Abwehrspieler der Alemannia konnte ungestört durch das Mittelfeld laufen und mit einem schönen Schuss ins lange Eck das 3:0 erzielen. Danach spielten wir etwas offensiver. Mehr als zwei Chancen, davon ein Pfostentreffer, sprangen dabei aber nicht raus. Nun folgt am Donnerstag das Kreispokalfinale in der fünften englischen Wochen in Folge. Wir drücken die Daumen.
Es spielten: Kevin Sengewald, Philipp Christoph, Simon Lautenschläger, Emely Schrader, Paul Spencer-Buff, Lars Müller, Louis Neumann, Justin Trautmann und Ömer Kahraman

Teile diesen Beitrag: