In letzter Sekunde einen Punkt verschenkt. Ein insgesamt gesehen gutes Spiel zeigte der FVE bei der Reserve von Germania Ober-Roden. Die Gastgeber gingen zwar das Spiel sehr schnell an und gingen auch bereits in der 18. Minute mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte der FVE aber gut mithalten und in der 36. Minute gelang Kim Nowak mit einer schönen Einzelleistung der Treffer zum 1:1 Ausgleich. Mit dem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause war unsere Elf sofort gut im Spiel und lies für die Germania nicht mehr viel zu. So spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Wirklich gute Torchancen gab es für keine Mannschaft. In der 80. Minute sah Talmiz Butt die gelb/rote Karte und man ahnte, dass es für uns noch einmal eng werden könnte. So kam es dann auch, denn in der 88. Minute gelang Ober-Roden mit dem 2:1 die erneute Führung. Als jeder schon mit einer knappen Niederlage rechnete, bekam der FVE noch einmal die ganz große Chance durch einen Elfmeter in der 92. Minute den Ausgleich zu schaffen. Patrick Pesante trat an, doch sein Elfmeter landete am Pfosten. Die große Chance für eine Überraschung war dahin. Einen Punkt hätte der FVE für sein gutes Spiel allemal verdient gehabt.

Die Mannschaft: Daniel Hardt, David Seib, Marcus Würtenberger, Jens Ringel, Danny Euler, Patrick Pesante, Fatih Yakut (75./Seyfettin Dinc), Talmiz Butt, Michael Bangnowski (61./Lukas Müller), Kim Nowak (61./Florian Sedor), Turgut Tekin

Am kommenden Sonntag, den 3. April spielen wir zu Hause gegen den TSV Richen. Ein Heimerfolg sollte, oder besser gesagt muss möglich sein. Spielbeginn im Sportzentrum ist um 15.00 Uhr.

Teile diesen Beitrag: