Einen klaren und ungefährdeten Sieg fuhr die 1. Mannschaft des FVE am vergangenen Sonntag ein. Doch zu Beginn des Spieles zeichneten sich die Vorahnungen des FVE Trainers Marco Saul ab. Die Gäste aus Kleestadt starteten mit breiter Brust beim Tabellenführer. Dies hielt aber nur die erste viertel Stunde an. Denn in der 15. Minute setzte Fredrick Grieser mit dem 1:0 das erste Ausrufezeichen für den FVE.  Ab hier war es ein Spiel in eine Richtung und die Viktoria hatte Mühe nicht noch weiter in Rückstand zu geraten. So ging es mit einem 1:0 für den FVE in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel legte der F VE los wie die Feuerwehr. Die Gäste kamen nicht ein einziges Mal ins Spiel Paul Leon Schüler erhöhte in der 58. Minute auf 2:0 und in der 63. Minute war es erneut Fredrick Grieser, der das 3:0 erzielte. Kurz darauf scheiterte Grieser an der Querlatte. Auch viele weitere Chancen wurden nicht genutzt. Schließlich setzte Jannis Fritsch in der 75. Minute mit dem 4:0 den Schlusspunkt auf die Partie. Trainer Marco Saul im Interview nach dem Spiel: „ Es war ein tolles Spiel meiner Mannschaft. Wir haben sehr viel Spielfreude entwickelt und hatten über die komplette Spielzeit alles im Griff. Kleestadt ist nicht leicht zu knacken. Die Kunst ist, das Schwierige so einfach aussehen zu lassen. Das haben wir heute geschafft. Daher wäre der einzige Kritikpunkt, die mangelnde Chancenverwertung.“ Mit 19 Punkten und 23:6 Toren führt der FVE nun souverän die Kreisliga A Dieburg auf Rang 1 an.

Vorschau:
SG Reinheim/Spachbrücken – FV Eppertshausen; Sonntag, 25.10.2020; 15:30 Uhr

Teile diesen Beitrag: