In einem kampfbetonten Spiel drehte der FVE einen 0:1 Rückstand. Die Gäste aus Altheim begannen sehr offensiv. Der FVE musste gegenhalten, doch in der 14. Minute wurde die kämpferische Leistung der Gäste belohnt. Ein Stellungsfehler in der Eppertshäuser Hintermannschaft, eine schöne Flanke von der rechten Außenbahn und der Ball landete im Tor des FVE. Mit viel Mühe kämpften die Männer des FVE um Kapitän Patrick Pesante, um nicht weiter in Rückstand zu geraten. So ging es dann verdient mit 0:1 für die Gäste in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel merkte man dem FVE an, dass Trainer Dennis Stork wohl eine etwas ernsthaftere Halbzeitansprache gehalten hat. Wie ausgewechselt und mit viel mehr Leidenschaft kam der FVE ins Spiel zurück. Chance um Chance wurde erspielt und der Ausgleich war zum greifen nah. In der 68. Minute stürmte Fredrick Grieser in den gegnerischen Strafraum und konnte nur noch durch ein Foul des Altheimer Keepers gestoppt werden. Folgerichtig zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Patrick Pesante verwandelte den fälligen Elfer eiskalt und belohnte sich für seine heutige Leistung. Jetzt wollte der FVE mehr und die Gäste hatten große Mühe gegen den Kampfgeist der Eppertshäuser anzutreten. In der 87. Minute warf sich Christian Frisch in einen von Maximilian Reinecke getretenen Eckball und erzielte mit dem Kopf die längst verdiente 2:1 Führung. Nun wurde die Führung verwaltet und nach 4-Minütiger Nachspielzeit war das Spiel vorbei. Mit großer Freude und einem breiten Grinsen fielen sich die Eppertshäuser Spieler und Betreuer in die Arme. Trainer Dennis Stork nach dem Spiel: „Ich bin unheimlich stolz auf meine Mannschaft. Klar waren wir in der ersten Halbzeit schlecht, aber meine Worte in der Pause haben Gehör gefunden und wir gehen hier als verdienter Sieger vom Platz.“ Mit 24 Punkten steht der FVE nun auf Rang 3 der Kreisliga A Dieburg. Vorschau: TSV 08 Richen – FV Eppertshausen; Sonntag, 04.11.2018; 14:30 Uhr.

Teile diesen Beitrag: