Endlich wieder einmal ein klarer und überzeugender Sieg. Bereits nach neunzehn Minuten war das Spiel entschieden, denn da führte unsere Mannschaft schon mit 3:0. Nachdem zuvor schon gute Cahncen vergeben wurden, gelang Lukas Müller die 1:0 Führung. Patrick Pesante war noch am Torhüter gescheitert, den Nachschuß aber verwandelte Lukas sicher in der 13. Minute. Nur vier Minuten später in der 17. Minute machte es Patrick besser und erzielte das 2:0. Und wiederrum nur 2 Minuten später setzte Patrick Pesante einen Elfmeter ganz sicher zum 3:0 in die Maschen. Lukus Müller war auf dem Weg zu seinem zweiten Treffer, wurde aber im Strafraum zu Fall gebracht. Es gab Elfmeter für den FVE und die Rote Karte für den Abwehrspieler des KSV, da dieser eine klare Torchance vereitelte. Länger als eine Stunde mussten unsere Gäste nun mit 10 Mann auskommen und man erhoffte sich unsererseits weitere Tore. Möglichkeiten das gab es einige. So hatte Lukus Müller Pech mit einem Kopfball, der an die Unterkante der Latte ging und Danny Euler mit einem Pfostenschuß. Daher blieb es bis zur Pause bei dem sicheren 3 Tore Vorsprung. Nach der Halbzeit verflachte das Spiel und man merkte einfach nicht, dass der FVE einen Mann mehr auf dem Platz hatte. Es wurde viel zu wenig miteinander gespielt und zuviel auf die eigene Faust versucht, was nicht zum Torerfolg führte. Der KSV hatte nach der Pause auch nur eine gute Chance, die er aber auch nicht nutzen konnte. So blieb es bis zur 82. Minute beim 3:0. Dann hatte wieder einmal Michael Bangnowski seinen ganz großen Auftritt. Von Steffen Hartel angespielt, schlenzte er in unnachahmlicher Weise den Ball mit viel Gefühl zum 4:0 Endstand ein. Es war ein auch in der Höhe hochverdienter Derbysieg für den FVE.

Die Mannschaft: Daniel Hardt, David Seib, Seyfettin Dinc, Marcus Würtenberger, Jens Ringel, Danny Euler, Patrick Pesante, (61./Michael Bangnowski), Fathi Yakut, Steffen Hartel (73./Julian Gotta), Kim Nowak und Lukas Müller

Vorschau:
Am kommenden Sonntag, den 15. November spielen wir beim Tabellenführer SV Viktoria Kleestadt. Mit Sicherheit kein leichtes Spiel für unsere Elf. Da die Mannschaft nun ein gutes Polster auf die unteren Plätze sich geschaffen hat, könnte man eigentlich die Sache etwas gelassener angehen und eventuell eine kleine Überraschung schaffen. Spielbeginn ist in Kleestadt um 14.45 Uhr. Achtung eine neue Anstoßzeit.

Teile diesen Beitrag: