Die 2. Mannschaft des FV Eppertshausen bleibt weiter in der Erfolgsspur, jedoch konnte man gegenüber den letzten Wochen diesmal nicht spielerisch überzeugen. Irgendwie taten sich die Spieler beim Auswärtsspiel in Heubach über die gesamte Spielzeit sehr schwer. Entweder wurde zu umständlich und unkonzentriert agiert oder man scheiterte am gegnerischen Torwart. Somit war in der ersten Halbzeit nur ein Pfostentreffer von Alexander Schröter zu verzeichnen. Im zweiten Durchgang hätte dann direkt nach Wiederanpfiff Till Körner die Führung erzielen müssen. Mit einem langen Ball schickte Alexander Schröter über die linke Seite Steffen Hartel auf die Reise. Leider landete der Ball nach dem perfekten Querpass aus fünf Metern über, statt im leeren Tor. An dieser vergebenen 1000% Chance hatten die Eppertshäuser Spieler noch eine ganze Weile zu knabbern auch wenn das FVE-Team in der zweiten Halbzeit eigentlich nur noch auf das Heubacher-Tor spielte. Bis auf zwei Distanzschüsse von Sandro Inguanta kamen keine zwingenden Möglichkeiten mehr zustande. Als sich die Zuschauer und vor allem das Heimteam auf ein Unentschieden einstellte, schlug doch noch mal Top-Torschütze Sandro Inguanta zu. Fünf Minuten vor Spielende drang er nochmal in den gegnerischen Strafraum ein und erzielte den vielumjubelten Siegtreffer. Am Ende etwas glücklich, aber in Summe ein hochverdienter Erfolg. Am kommenden Sonntag steht bereits um 12:30 Uhr das letzte Vorrundenspiel gegen die 2. Mannschaft von Viktoria Klein-Zimmern auf dem Programm.

Teile diesen Beitrag: