Einen Auswärtssieg der besonderen Art verbuchte das FVE-Frauenteam. Mit einem 3:2 Sieg in Rimbach/Auerbach kehrt das Team, nach langer Durststrecke, wieder in die Erfolgsspur zurück. Die 90 Minuten waren spannend, Nerven zerreißend und mit großen Emotionen ausgestattet. Jedoch machte eine übergreifende Teamaktion, diesen Sieg so besonders. Die Mannschaft befand sich in einer sportlichen Krise, zusätzlich hat man seit Wochen mit vielen Ausfällen zu kämpfen. Eine gemeinsame Busfahrt zum Auswärtsspiel sollte ein Zeichen setzen und zusätzliche Kräfte frei machen. Die Aktion wurde unserem Vorstand Sport vorgetragen und die gemeinsame Planung einer teamübergreifenden Unterstützung wurde geboren. Gerade in Zeiten, wenn es mal nicht so gut läuft, eine mehr als bemerkenswerte Aktion. So machten sich ca. 40 Personen aus verschiedenen FVE-Abteilungen und der Damenmannschaft auf den Weg nach Rimbach. Schon auf der Busfahrt selbst herrschte gute Laune, die sich auch auf unser Damenteam übertrug. Mit soviel Unterstützung war es ein leichtes für das Trainerteam Thomas und Andre, die Mannschaft mit einer emotionalen Rede zu motivieren. Jede einzelne Spielerin wollte etwas zurückgeben und das Beste auf dem Platz rausholen. Von Beginn an marschierte das FVE-Team voran und  setzte den Gegner unter Druck. Mit  lautstarken Anfeuerungen  im Rücken wurde das Tor der Heimmannschaft unter Beschuss genommen. Bereits nach 7 Minuten konnte eine tolle Kombination über mehrere Stationen von Mel zum 0:1 abgeschlossen werden. Der Jubel war auf dem Platz und auf den Rängen groß. Eine Unachtsamkeit brachte den Gegner jedoch schon in der 9. Spielminute zum Ausgleich. Man ließ sich, anders wie in den letzten Wochen, nicht davon beeindrucken. In der 31. Minute konnte erneut Mel zur 2:1 Führung einschießen, was auch den Halbzeitstand bedeutete. Obwohl fest vorgenommen hellwach zu sein, versank das Team direkt nach Beginn der zweiten Halbzeit in Tiefschlaf und musste erneut den Ausgleich in der 46. Minute hinnehmen. Ein mitreißendes Spiel nahm immer mehr Fahrt auf. Um jeden Meter wurde gekämpft, geackert und gebissen. Getragen von Sprechchören, gingen die Spielerinnen über ihre Schmerzgrenzen hinaus. Im Minutentakt wurde das Rimbacher Tor berannt. Die Gefahr von Kontern der schnellen Stürmerinnen aus Rimbach in Kauf nehmend, um den Sieg zu erzielen. Man spürte den Willen, die Kraft und die Entschlossenheit den Sieg zu erzwingen und auch den mitgereisten Fans auf diesem Wege für die Unterstützung zu danken. Mehrere Großchancen wurden vergeben und die Spannung war kaum zu überbieten, bis in der 85.Minute der erlösende Treffer erzielt wurde. Nach Eckball und einem wahren Getümmel vor dem Tor, war es erneut Mel die den Ball in das Rimbacher Tor hämmerte. Die Abwehr hielt wie ein Bollwerk und konnte die Schlussoffensive der Heimmannschaft bewältigen. Was folgte war grenzenlose Erleichterung und Jubeltrauben auf dem Feld und an der Seitenlinie. Gesänge, Tänze von Vorstand, Spielerinnen, Spielern der 1. und 2. Herrenmannschaft und weiteren Unterstützern folgten. Die Rückfahrt wurde zur Party und ein großer Erfolg für die gesamte Fußballabteilung. Der Schritt die Mannschaften enger zu verzahnen ist gelungen und ruft nach Wiederholung. Ein Team, eine Abteilung und ein Verein in rot und weiß! „Wir kommen stolz aus Eppedei. Allez, ein ganzes Leben nur der FVE“ hallte es durch den Bus.

Danke an alle Mitwirkenden!!!

Es spielten: Stefanie Riehl, Valeska Botschek, Antonia Polland, Melina Latsouris, Stephanie Linzer, Marlene Pönitz, Sarah Sonthoff, Christin Hesse, Esra Kilic, Helin Dogan, Katerina Kelefis, Sabrina Murmann, Sarah Nadine Schroth, Romina Kessler und alle mitgereisten Unterstützer.

Mit diesem Sieg in der Tasche, steht unsere Damenmannschaft nun mit 17 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz der FKOL Darmstadt.

Vorschau: SG Urberach/Ober-Roden – FV Eppertshausen; Samstag 28.10.2017; 19:00 Uhr

Teile diesen Beitrag: