E1-Jugend setzt Highlight bei den Pfingstturnieren des FV Eppertshausen, bei der D-Jugend verteidigen die Mädchen der Regionalauswahl ihren Titel erfolgreich

Der diesjährige Hilling-Cup für F- bis B-Jugendliche war wieder ein toller Erfolg. Insgesamt kämpften 41 Mannschaften – leider ist der FVgg 03 Mombach bei der B-Jugend nicht angereist – um fünf Turniersiege. Über 400 Kinder zeigten ihre Tricks, Spielverständnis und Technik. Die zahlreichen Zuschauer sahen faire, kurzweilige und spannende Spiele. Auch zwei Turnierunterbrechungen aufgrund von Gewitter und Starkregen taten der guten Stimmung keinen Abbruch. Für sein leibliches Wohl fand auch jeder Gast eine passende Alternative. Pommes, gegrillte Würstchen, frisch gebackene Brezeln, Obst-Käse-Becher und ein großes Kuchenbuffet boten eine reichhaltige Auswahl. Um die Spannung für die jüngeren Zuschauer zu erhöhen, gab es am Sonntag und Montag noch eine Tombola mit schönen Preisen, u.a. mit Fanartikeln von Bundesligavereinen.


Die Teilnehmer des B-Jugend Turniers

 

Bereits am Freitagabend startete der Hilling-Cup in diesem Jahr. Die B-Jugend suchte in zwei Vorrundengruppen den jeweiligen Endspielteilnehmer. Es blieb bis zur letzten Partie spannend. Der FVE hätte mit einem Sieg im abschließenden Gruppenspiel das Endspiel erreichen können. Man unterlag der JSG Dieburg 2 allerdings knapp mit 0:1 und Dieburg 2 freute sich über den Finaleinzug. Hier setzte sich die Mannschaft der TSG 1846 Bretzenheim verdient mit 5:0 durch. Die Dieburger kämpften gegen den favorisierten Verbandsligisten sehr lange, doch in den letzten Minuten fielen dann die Gegentore. Den Siegerpokal gab es aus den Händen von Sascha und Benny Hilling von unserem Hauptsponsor KFZ-Servicepoint Hilling GmbH.

 


Benny und Sascha Hilling bei der Siegerehrung

 

Am Pfingstsonntag kämpften zunächst sechs Mannschaften der E-Jugend im Modus jeder gegen jeden um den Titel. Hier glänzte die E1 des FVE und konnte den Turniersieg mit vier Siegen und einem Unentschieden einfahren. Nur gegen den späteren Turnierzweiten JFV Hainburg-Seligenstadt trennte man sich in einem spannenden Spiel 0:0. Die E2 des FVE – der jüngere Jahrgang – holte sich aber auch einen Punkt und versuchte in jedem Spiel die Gegner möglichst viel zu ärgern.

 


Bürgermeister Carsten Helfmann gratuliert der erfolgreichen E-Jugend

 

Am Nachmittag fand das C-Jugendturnier statt. Auf zwei Großfeldern spielten acht Mannschaften in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Zur Freude der Heimfans gelang dies beiden Mannschaften des FV Eppertshausen. Diese trafen dann auch direkt aufeinander. Hier setzte sich erwartungsgemäß die C1 mit 4:0 durch, auch wenn das Ergebnis etwas zu hoch ausfiel. Im zweiten Halbfinale stand es beim Spiel JSK Rodgau gegen JFV Groß-Umstadt nach der regulären Spielzeit 1:1. Im entscheidenden Elfmeterschießen setzte sich der JFV mit 4:3 durch und zog ebenfalls ins Finale ein. Danach musste das Turnier wegen eines Gewitters für 30 Minuten unterbrochen werden. Der Starkregen verursachte keine nennenswerten Schäden und so konnten die zwei letzten Spiele auf dem Kunstrasen gespielt werden. Im Platzierungsspiel um Platz 3 siegte JSK Rodgau anschließend mit 1:0 gegen die C2 des FVE, für die der Halbfinaleinzug mit dem jüngeren Jahrgang ein Erfolg war. In einem ausgeglichenen und packenden Endspiel siegte der Gruppenligist aus Groß-Umstadt denkbar knapp mit 1:0. Ein gehaltener Foulelfmeter verhinderte hier die mögliche Verlängerung. Auch die C1 kann stolz auf ihre Leistung sein.

Am Montagmorgen trafen sich zehn F-Jugend Mannschaften, um den Sieger zu ermitteln. Leider fanden sich die drei Mannschaften aus Eppertshausen am Tabellenende der zwei Gruppen wieder. Somit spielten sie keine Rolle bei der Ermittlung des Turniersiegers. In zwei aufreibenden und starken F-Jugend Spielen setzten sich der JSK Rodgau gegen Viktoria Griesheim und der SV Münster gegen die Susgo Offenthal jeweils mit 1:0 durch. Auch hier war nun eine 15-minütige Regenpause nötig. Alle Besucher des Sportplatzes hatten die Möglichkeit sich in der Turnhalle unterzustellen. In trockenen Trikots siegte dann der JSK Rodgau im Endspiel gegen den SV Münster mit 2:0. Zuvor sicherte sich Offenthal durch einen 2:1 Sieg gegen Griesheim den dritten Rang.

Auch im abschließenden D-Jugend Turnier traten zehn Mannschaften in zwei Gruppen an. Auf zwei Feldern auf dem Kunstrasen gab es auf der gut gefüllten Sportanlage einige enge Spiele. Das Teilnehmerfeld war sehr ausgeglichen und daher fiel die Entscheidung um den Einzug in die Halbfinals auch erst in den letzten Gruppenspielen. Hier reichte es für den FVE trotz nur eines Gegentreffers zum dritten Tabellenplatz, da sich auch nur ein Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Gegen die TSG Mainflingen jubelte das Team später über einen 3:2 Sieg im Neunmeterschießen und sicherte sich Platz 5. Die Spvgg. Oberrad gegen DJK Dieburg und die Regionalauswahl U14 der Mädchen gegen Teutonia Hausen entschieden die beiden Halbfinalspiele für sich. Im Endspiel setzten sich die Mädchen, die als Titelverteidiger angetreten waren, 1:0 durch und freuten sich über den wiederholten Sieg.

 


Die erfolgreichen Titelverteidiger: Regionalauswahl U14 der Mädchen

 

Trotz der Wetterkapriolen, die angekündigt waren und daher alle Vorbereitungen getroffen wurden, war es wieder ein schönes Turnier. Viele strahlende Kinder, die ihren Minipokal nach Hause tragen konnten oder sich über die Tombola Gewinne freuten. Am Sonntag verbrachten unsere ukrainischen Flüchtlingsfamilien aufgrund einer Einladung des Vereins zu Kaffee und Kuchen einige schöne Stunden auf dem Sportplatz. Über viel positive Resonanz der Teilnehmer freute sich das Organisationsteam, das viele Stunden für den reibungslosen Ablauf investierte.

 


Turnierleitung Lutz Murmann mit den Minipokalen

 

Der FV Eppertshausen bedankt sich bei allen Teilnehmern, den Sponsoren und den Helfern. Ohne diese zahlreiche Unterstützung wäre so ein großes Turnier nicht möglich.

Teile diesen Beitrag: