Der FV Eppertshausen als guter Gastgeber

Endstand D-Junioren
Endstand E-Junioren
Endstand F-Junioren
Endstand G-Junioren

Zum Start der 100-Jahr-Feierlichkeiten zeigte sich der FV 1920 Eppertshausen in jeder Hinsicht als guter Gastgeber. Sportlich entführten jeweils die Gastmannschaften den Hallenmasterstitel des VoBa-Dreieich Cups. Organisatorisch war die tolle Besucherzahl sehr zufrieden was ihnen kulinarisch und sportlich geboten wurde. Jeweils acht Mannschaften suchten in 2 Vierergruppen zunächst die Halbfinalisten. Danach folgten dann die Platzierungsspiele.

Bereits am Freitagabend startete das Turnierwochenende der Jugendabteilung mit dem traditionellen Mitternachtsturnier. Hier suchten zwölf Hobbymannschaften aus Eppertshausen den Sieger des Wanderpokals. Um 1.20 Uhr morgens holte sich die Mannschaft der Eltern der D-Junioren den Titel in der Verlängerung des Endspiel gegen den TAV Eppertshausen. Den dritten Platz belegte der Kerbjahrgang.


Erschöpfte, aber glückliche Sieger des Mitternachtsturniers

Die G-Jugend startete am Samstagvormittag die Hallenmastersserie des FV 1920 Eppertshausen. Beide Mannschaften des FVE zeigten, dass sie bereits gute Fortschritte gemacht haben und setzten das Erlernte aus den Trainingseinheiten gut um. FV Eppertshausen1 kämpfte gegen den TSV Lämmerspiel um den Finaleinzug und scheiterte nur denkbar knapp mit 0:1 nach Siebenmeterschiessen. Sie konnten sich dann aber im kleinen Finale durch ein 2:0 Sieg gegen Kickers Hergershausen den dritten Platz sichern. Der jüngere Jahrgang belegte den achten Platz. Die Mannschaft bot den Gegnern Paroli und sicherte sich einen Punkt in der Vorrunde und erzielte auch zwei schöne Tore. Im Platzierungsspiel unterlag man dem FSV Groß-Zimmern 0:1. Sieger des Turniers wurde die SKG Rumpenheim, die in einem spannenden und ausgeglichenen Endspiel den TSV Lämmerspiel 1:0 besiegte.


G-Jugend Siegerehrung

Beim zweiten Turnier des Tages versuchten wieder zwei Mannschaften des FVE den Turniersieg zu holen. Beim stark besetzten Turnier unterlag die E1-Jugend im entscheidenden Gruppenspiel dem späteren Sieger JFV Seligenstadt mit 0:2 und spielte daher um Platz 5. In diesem Platzierungsspiel setzte sich das Team gegen die SKG Rumpenheim mit 1:0 durch. Die E2-Jugend wurde ungeschlagen Gruppenzweiter. Im Halbfinale war dann wieder die JFV Seligenstadt eine Nummer zu groß. Nach der 0:2 Niederlage wartete dann unser Nachbar aus Münster. Die Kicker vom Mäusberg gewannen 1:0 und so belegte die E2 einen guten vierten Platz. Die Siegerurkunde bekamen die Fußballer des JFV Seligenstadt nach dem 1:0 Erfolg gegem die Spvgg. Kickers Frankfurt.


E-Jugend Siegerehrung mit VoBa Dreieich Filialleiter Marco Hauptmann

Am Sonntag trafen sich zunächst die Mannschaften der F-Jugend Mannschaften in der Halle. Die Mannschaft des FVE belegte ebenfalls ungeschlagen den zweiten Platz. Dabei wurde in einem tollen Spiel ein 1:1 gegen den TUS Makkabi Frankfurt geschafft. Im Halbfinale unterlag man dann aber dem stärksten Team des Turniers, der TG Darmstadt, mit 0:3. Trotz der Enttäuschung nicht das Fiinale erreicht zu haben, wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert und durch einen 1:0 Sieg gegen die SCG Steinheim der dritte Platz eingefahren. Auch im Endspiel setzte sich die TG Darmstadt souverän mit 3:0 gegen TUS Makkabi Frankfurt durch.


Spielszene F-Jugendturnier und Minipokale

Traditionell beenden die D-Junioren Teams die Turnierserie. Die D1 des FVE startete mit einer unglücklichen 0:1 Niederlage gegen die SKG Roßdorf in das Turnier. Irgendwie setzte sich das Pech fort. Trotz einiger Chancen verpaßte man die nötigen Punkte und landete durch einen 2:0 Sieg gegen den FC Alemannia Klein-Auheim auf dem siebten Platz. Besser lief es für den jüngeren Jahrgang der eigentlichen D3 des FVE. Nach zwei Unentschieden folgte eine knappe 0:1 Niederlage gegen den ungeschlagenen Gruppensieger JSK Rodgau. Das Spiel um Platz 5 wurde dann im Siebenmeterschiessen entschieden. Mit einer 2:3 Niederlage gegen die SKG Roßdorf belegte die Mannschaft den sechsten Rang. Die 38cm große Siegertrophäe und 70€ Preisgeld für die Mannschaftskasse sicherte sich der FV Alemannia Nied nach einem 1:0 Erfolg gegen den JSK Rodgau, die sich über 50€ freuen durften.


Endspiel D-Jugend: Alemannia Nied gegen JSK Rodgau

Insgesamt waren es wieder tolle und erfolgreiche Turniertage. 32 Mannschaften und mehr als 300 Kinder sorgten für eine schöne Atmosphäre. Spannende und umkämpfte Spiele sorgen für ein kurzweiliges Wochenende. Der Dank geht an alle Eltern für Dienste, Kuchen und Spenden, den Trainern, den Sponsoren und dem Jugendvorstand, ohne die solche Veranstaltungen nicht möglich wären. Außerdem danken wir der Volkbank Dreieich für die Pokalspenden. Somit konnten alle Kinder von der G- bis E-Jugend mit einen Minipokal ausgezeichnet werden.

Teile diesen Beitrag: