Pfingstturniere des FV Eppertshausen waren ein toller Erfolg
Der Hypohelp-Cup 2019 brach dieses Jahr alle Rekorde. Das traditionelle Pfingstturnier des FVE hatte zum ersten Mal 55 Mannschaften von der G- bis zur C-Jugend am Start. Über 600 Kinder suchten die Sieger der jeweiligen Altersklasse. Bei bestem Fußballwetter zeigten alle Teilnehmer faire, kurzweilige und spannende Spiele. Teilweise wurde auf vier Plätzen gleichzeitig gespielt. So war es auch für alle Zuschauer interessant. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Wer keine Pommes oder gegrillten Würstchen und Steaks mochte, konnte am reichhaltigen Kuchenbuffet fündig werden. Außerdem gab es am Montag noch eine Tombola, um die Spannung zu erhöhen. Für die sportlichen Hightlights sorgten die F1- und E1-Jugenden, die beide das Endspiel erreichten und am Ende den zweiten Platz belegten.
Nach längerer Pause fand auch wieder ein C-Jugend Turnier statt. Am Samstagnachmittag kämpften hier fünf Teams um den Pokal. Es setzten sich hier unsere Nachbarn der Germania Ober-Roden vor Alemannia Haibach durch. Die Mannschaft des FVE hatte es gegen die starken Gegner schwer und verloren nach dem 0:3 gegen den Turniersieger alle Spiele knapp mit einem Tor Differenz.
Bei der G-Jugend waren am Sonntagmorgen zehn attraktive Mannschaften am Start. Hier gewann der SV 1919 Münster mit einer starken Mannschaftsleistung. Die Mäusbergkicker setzen sich im Endspiel mit 8:0 gegen Germania 1894 Frankfurt durch, nachdem sie im Halbfinale Rot-Weiß Darmstadt 2:1 besiegten. Frankfurt hatte sich vorher 4:3 im Siebenmeterschießen gegen den 1. FC Sulzbach durchgesetz. Unsere junge G-Jugend Mannschaft gab ihr Bestes und musste sich im Spiel um  den 9. Platz gegen Viktoria Klein-Zimmern mit 1:3 geschlagen geben.
Am Nachmittag folgte die E-Jugend. Das Turnier startete mit 16 Mannschaften in vier Gruppen. Die jeweiligen besten zwei Mannschaften spielten anschließend in der Finalrunde um die Plätze 1 bis 8 und die anderen Mannschaften in der Trostrunde um die Plätze 9 bis 16. Auf vier Plätzen wurden lautstark die Mannschaften angefeuert. Die E1 und die E3 des FVE schafften es schließlich ins Viertelfinale der Finalrunde. Hier scheiterte die E3 am späteren Sieger aus Gundernhausen. Der E2 fehlte ein Tor, trat in der Trostrunde an und belegte am Ende den 12. Platz. Die E1 erreichte durch einen 3:1 Sieg gegen die TSG Mainflingen das Halbfinale. In einem spannenden Spiel siegte der FVE 1:0 gegen die TSG Frankfurter Berg und zog jubelnd in das Endspiel ein. Hier fehlten dann gegen den starken GSV Gundernhausen die letzten Kräfte und die E1 unterlag mit 0:3.
Der Abschlußtag startete mit dem F-Jugend Turnier. Nach zwei kurzfristigen Absagen suchten acht Mannschaften auf dem neuen Kunstrasen einen Sieger. Die weiteste Anreise hatte hier der SV 1930 Steinfurth die unsere F2 im Spiel um Platz fünf 3:0 besiegte. Nach einer interessanten Gruppenphase setzte sich die TS Ober-Roden im Halbfinale 1:0 gegen die TSG Messel durch. Die F1 gewann ihr Halbfinale 4:3 gegen sie SSG Langen, die dann durch einen 4:0 Erfolg gegen Messel den 3. Platz belegten. Das Endspiel der F1 gegen die TS Ober-Roden wurde nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit in der Verlängerung entschieden. Die TS erzielte hier den entscheidenden Treffer zum 2:1 und feierte den Turniersieg.
Wie immer wird die Turnierserie am Montagnachmittag durch das D-Jugend Turnier beendet. Auch hier waren 16 Mannschaften angemeldet, die im gleichen Modus wie die E-Jugend, den Sieger ausspielten. Die D1 spielte in der Trostrunde und sicherte sich durch einen 4:3 Sieg gegen den SV Münster im Neunmeterschießen den 15. Rang. Die D2 zog als Gruppensieger in das Viertelfinale der Finalrunde ein. Gegen den späteren Finalisten der Spvgg Seeheim-Jugenheim unterlag das Team unglücklich 5:6 nach Neunmeterschießen und belegte dann nach einem 1:0 Sieg gegen die TSG Meinflingen den 7. Platz. Verdiente Siegerinnen des Hypohelp-Cups wurde die Regionalauswahl U14 Darmstadt der Mädchen. Nach dem 1:0 Halbfinalsieg gegen den TSV Harreshausen traf man auf die Spvgg Seeheim-Jugenheim, die die Gemaa Tempelsee mit 4:2 im Strafstoßschießen bezwang. Vor vielen Zuschauern musste auch dieses Spiel durch Verlängerung und Neunmeterschießen entschieden werden. Die U14 Auswahl durfte nach einem 5:4 Sieg ausgiebig feiern.
Ein großer Dank geht neben den Teilnehmern an das gesamte Organisationsteam, Helfern und Sponsoren. Unsere Gäste sind sehr begeistert und wir erhalten viel positive Resonanz. Bereits jetzt liegen schon einige Anmeldungen für unser Jubiläumsturnier nächstes Jahr vor.

D-Jugend TeilnnehmerGesamte F-JugendmannschaftEndspielteilnehmer D-JugendF1-JugendD-Jugendsieger U14 Auswahl Mädchen

Teile diesen Beitrag: