Die „Alten Herren“ des FVE haben dank einem überragenden 4:0 Sieg über den 1.FC-TSG Königstein die nächste Runde im AH Hessenpokal 2019/2020 erreicht. Die Gäste erarbeiteten sich zwar die beiden ersten Torchancen in der 4. und der 7. Minute, doch das soll es dann aber auch schon gewesen sein, denn nach anfänglichen Unsicherheiten, drehte der FVE voll auf und lies den Königsteinern nicht einen Weg Richtung Tor gewähren. In der 11. Minute scheiterte Michael Bangnowski nur knapp am gegnerischen Keeper, der den Ball ins Toraus lenkte. Die darauffolgende Ecke landete goldrichtig vor Michael Sticht, der zum 1:0 einschob. Marco Saul setzte in der 23. Minute zu einem herrlichen Lauf durch das gesamte Mittelfeld und die Königsteiner Hintermannschaft an, seine hereingeschlagene Flanke verwandelte Kurosh Heidari zum 2:0. Nur eine Minute später war es wieder Marco Saul, der eine traumhafte Vorlage für Michael Sticht gab, welcher zum 3:0 Pausenstand einnetzte. Nach dem Seitenwechsel drückte der FVE weiter und erarbeitete sich viele Chancen. Spielertrainer Frank Grimm wechselte auf einigen Positionen und brachte Goalgetter André Burghardt ins Spiel. Dieser scheiterte zweimal am gegnerischen Keeper, ehe er in der 69. Minute den 4:0 Schlusstreffer erzielte. Wieder war es der überragende Marco Saul, der eine Flanke auf Burghardt spielte. Die gesamte Eppertshäuser Hintermannschaft stand wie eine Mauer, auch Torwart Alfred Guber war bei den wenigen Lichtblicken von Königstein immer zur Stelle. „Dieser Sieg war nie gefährdet und dieser Höhe auch völligst verdient. Ich bin stolz wie Bolle Teil dieser Mannschaft zu sein!“, so Pressesprecher Achim Joha nach dem Spiel. Auch die überragende Menge an Fans, welche an diesem Abend anwesend war, bejubelte lautstark diesen Sieg der AH im Hessenpokal. Der Vorstand des FVE und die „Alten Herren“ bedanken sich beim 1. FC-TSG Königstein, beim Schiedsrichter und vor allem bei den treuen Fans!!! Die nächste Runde wird Mitte Oktober ausgelost, sobald alle Spiele gespielt wurden.

Teile diesen Beitrag: