Was zunächst nach einem eindeutigen Ergebnis ausschaut, war in Wahrheit ein harter Kampf gegen die noch ungeschlagenen Kleestädter. Vor allem in den ersten 45 Minuten war der Gegner mit uns auf Augenhöhe und hätte durchaus auch in Führung gehen können. Hier erwies sich unser Torwart jedoch als verlässlicher Rückhalt, als er in der 30. Minute eine Großchance der Gäste aus 3 m noch entschärfen konnte. Gerade in der Phase, in der Kleestadt eigentlich am Drücker war, konnten wir jedoch das 1:0 erzielen. Verantwortlich hierfür war eine gelungene Kombination zwischen Owusu und Zeweldi. Mit dieser Führung gingen wir dann in die Kabine. Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Kleestadt wurde mit zunehmender Spieldauer immer passiver und konnte sich nicht mehr durchsetzen. Dadurch lag die Spielkontrolle, die wir zu drei weiteren Toren (Zeweldi, 2x Sahinyan) nutzen konnten, jederzeit bei uns.
Fazit: Ein Sieg der vielleicht 1–2 Tore zu hoch ausgefallen ist es. Aufgrund der Dominanz im zweiten Spielabschnitt gehen die drei Punkte jedoch völlig verdient auf unser Konto.

Teile diesen Beitrag: